Logo Wasserwerke Sonneberg
Logo Wasserwerke Sonneberg

Bekanntmachung des Wasserversorgungs- und Abwasserzweckverbandes Sonneberg und dessen Eigenbetrieb Wasserwerke Sonneberg

Das Verwaltungsgebäude der Wasserwerke Sonneberg, PIKO-Platz 1 in 96515 Sonneberg, die Verwaltung des Meisterbereichs Trinkwasser Mittlere-Motsch-Straße 28 in Sonneberg und die Kläranlage Heubisch bleiben ab sofort für den Kunden- und Besucherverkehr geschlossen.

Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 0 36 75/ 89 00 -0 zu folgenden Zeiten:

Montag bis Freitag       von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr
und
Montag bis Mittwoch   von 12.30 Uhr bis 15. 30 Uhr
sowie Donnerstag         von 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr

oder per Mail unter info(at)wasserwerke-sonneberg.de.

Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns im Störungsfall unter der Rufnummer 01 71 / 5 48 61 07.

 


Bekanntmachung des Wasserversorgungs- und Abwasserzweckverbandes Sonneberg und dessen Eigenbetrieb Wasserwerke Sonneberg

Wasserzähler
Die Wechslung der Wasserzähler im Gebiet des Wasserversorgungs- und Abwasserzweckverbandes Sonneberg wird mit sofortiger Wirkung eingestellt.
Reparaturen an den Wasserzählergarnituren werden im Störungsfall weiterhin durchgeführt. Dies wird gegebenenfalls durch die Mitarbeiter der Wasserwerke Sonneberg oder in unserem Auftrag durch die Firmen Wasserwerke Sonneberg Service GmbH und HLS Metallbau GmbH erfolgen.

Fäkalschlammentsorgung
Die Abfuhr der Fäkalschlämme aus häuslichen Kleinkläranlagen und vollbiologischen Anlagen wird durch die Firma REMONDIS GmbH & Co. KG in unserem Auftrag weiterhin fortgeführt. Eine Unterzeichnung des Lieferscheines vor Ort durch den Kunden ist nicht mehr notwendig. Diese wird im Nachhinein per Post eingeholt.

Sonneberg, den 21.03.2020


gez. Kurtz                       gez. Hubner
WAZ Sonneberg            Wasserwerke Sonneberg


Wie die Wasserwerke Sonneberg die CORONA-Krise bewältigen

Die Wasserwerke Sonneberg haben sich schnell auf die CORONA-Krise eingestellt und können die neuen Anforderungen bisher ohne größere Probleme bewältigen. Die Abstandsregeln zwischen den Mitarbeitern wurden kurzfristig umgesetzt. Der Kundenkontakt erfolgt ausschließlich telefonisch oder per E-Mail. Eventuelle Quarantäneanforderungen und der notwendigen Kinderbetreuung kann mittels Homeoffice entsprochen werden. Dabei können die Wasserwerke von der fortgeschrittenen Digitalisierung profitieren. 

Komplizierter gestaltet sich die Situation in den Meisterbereichen. Hier mussten Teams geschaffen werden, welche keinen direkten Kontakt mit den anderen Teams haben dürfen, damit selbst bei einer Infizierung von Mitarbeitern und der damit verbundenen Quarantänesituation stets einsatzbereite und kompetente Kräfte verfügbar sind. Hierbei erwies sich die Digitalisierung der Arbeitsprozesse als großer Vorteil. Dadurch können Arbeitsprozesse unabhängig von einem persönlichen Kontakt besser organisiert werden. Von den Bautrupps, welche im Fall einer Havarie zum Einsatz kommen, ist immer ein Trupp in Quarantäne, damit minimal ein einsatzfähiges Team verfügbar ist. 

Auf Grund verschärfter Sicherheitsvorschriften und fehlender Fahrer ist momentan die Entsorgung von Klärschlamm in einem Kohlekraftwerk in Sachsen unterbrochen. Normalerweise findet die Entsorgung der circa 4000 Tonnen Klärschlamm zwei Mal pro Jahr statt. Die Lagerkapazität für Klärschlamm auf dem Betriebsgelände der Kläranlage Heubisch ist mit einem halben Jahr zwar reichlich, aber die Coronakrise hat uns erreicht, als dieses gerade voll gewesen ist. Aktuell wird versucht mit betriebsinternen Lagermöglichkeiten von Flüssigschlamm die Kapazitäten so weit wie möglich auszuschöpfen, andererseits wurden Vorbereitungen getroffen für zusätzliche vorübergehende Lagermöglichkeiten des nicht zu entsorgenden Klärschlamms, sollte die Situation in den nächsten Wochen so bleiben.

Darüber hinaus haben wir unsere Lagerkapazitäten erhöht, um Lieferengpässen vorzubeugen. Es gibt jedoch wichtige Materialien für die Abwasserbehandlung wie Kreide und Fällmittel, wo dies nur begrenzt möglich ist. Sollten sich hier längerfristige Lieferengpässe ergeben, dann würde sich dies auf die sehr guten Ablaufwerte negativ auswirken. 


Willkommen bei den
Wasserwerken Sonneberg

Ich begrüße Sie auf der Homepage der Wasserwerke Sonneberg. Das Wasser das "Lebensmittel Nr. 1" ist, dass wissen Sie, genauso wie Sie den Spruch kennen: "Wasser ist unser Leben". Ja beides stimmt.
Und wenn Sie wissen wollen, wie wir es im Landkreis Sonneberg mit dem Thema halten, dann wüsche ich Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Homepage. Sie werden dabei nicht nur vieles zum Thema Wasser und Abwasser erfahren, sondern auch über unser Unternehmen den Wasserwerken Sonneberg. 

Zum Einstieg empfehlen wir Ihnen unseren kurzen Film und wünschen Ihnen damit viel Freude. 

Bernd Hubner | Werkleiter


localhy - Die Energiewende startet in Sonneberg

"Wasserversorgung und Abwasserentsorgung funktioniert nur mit sehr viel elektrischer Energie. So sind Kläranlagen in den meisten Fällen auch die größten Stromverbraucher einer Kommune. Da ist es nachvollziehbar darüber nachzudenken, ob die Wasserver- und Abwasserentsorger nicht nur Stromkonsumenten sein können, sondern zukünftig auch Strom speichern bzw. umwandeln können. Zum einen, um Energiebezugskosten einzusparen, aber auch die vorhandene Infrastruktur effizienter zu nutzen. Wie das funktionieren könnte, untersuchen die Wasserwerke Sonneberg in dem aktuellen Forschungsprojekt "localhy". 

mehr Informationen: localhy.de