Logo Wasserwerke Sonneberg
Logo Wasserwerke Sonneberg

Willkommen bei den
Wasserwerken Sonneberg

Ich begrüße Sie auf der Homepage der Wasserwerke Sonneberg. Das Wasser das "Lebensmittel Nr. 1" ist, dass wissen Sie, genauso wie Sie den Spruch kennen: "Wasser ist unser Leben". Ja beides stimmt.
Und wenn Sie wissen wollen, wie wir es im Landkreis Sonneberg mit dem Thema halten, dann wüsche ich Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Homepage. Sie werden dabei nicht nur vieles zum Thema Wasser und Abwasser erfahren, sondern auch über unser Unternehmen den Wasserwerken Sonneberg. 

Zum Einstieg empfehlen wir Ihnen unseren kurzen Film und wünschen Ihnen damit viel Freude. 

Bernd Hubner | Werkleiter



Die Folgen des Klimawandels in Südthüringen

Datenschutz ist uns wichtig!

Daher wird dieses Video erst geladen wenn sie der Verwendung des Drittanbieters "YouTube" zustimmen durch den möglicherweise Cookies gesetzt und Nutzerdaten übertragen werden.

Ich bin einmalig damit einverstanden.

Dual Studieren mit den Wasserwerken Sonneberg

Bewerben Sie sich jetzt für ein Duales Studium der Siedlungswasserwirtschaft 2024/2025 (Beginn Herbstsemester 2024)

Sie können das Bewerbungsformular nicht nutzen!Sie haben der Verwendungvon reCaptcha widersprochen.Entscheidung widerrufen

Erneuerung der Abwasserstruktur in Mengersgereuth-Hämmern

Vorhaben im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes - ELER

Bauabschnitt 3, Teil 4:  „Heimstätten, Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Hammerberg, Am Gänseteich“

Im Zuge dieser Baumaßnahme wurde in den genannten Straßen ein Trennsystem aufgebaut. Dazu wurden 510 m Schmutzwasserkanal DN 200 und 220 m Druckleitung Da 63 zur Ableitung des häuslichen Schmutzwassers sowie 600 m Regenwasserkanal DN 300 zur kontrollierten Ableitung des Regenwassers verlegt und der Auslauf in die Effelder“ erneuert. Mit dieser Baumaßnahme können weitere 68 Grundstücke an die Zentrale Kläranlage angeschlossen werden.

Förderung:
Die Baumaßnahme wurde durch den Freistaat Thüringen mit einer Zuwendung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) sowie einer Kofinanzierung aus dem Landeshaushalt des Freistaat Thüringen gefördert.

Förderhöhe:    509.642,78 €

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.